A la carte Guide 2020

2 Sterne / 77 Punkte / 1 Weinflasche

Zur Bewertung

Die umgebende Kulisse mit dem Wilden Kaiser ist atemberaubend, der Blick in die Tiroler Berge durch die Lage hoch über Ellmau ein gänzlich unverstellter – die Terrasse ein formidabler Platz. Auch Skifahrer wissen das Haus wegen der idealen Zu- und Abfahrt zu schätzen. Wer im Ort unten nächtigt, nimmt den Shuttledienst in Anspruch, um bei Günter Lampert einzukehren. Auch aus dem sachlich eingerichteten Kulinarium hat man einen stupenden Blick in die Berge. Der leidenschaftlich gut und gerne kochende Chef des Hauses offeriert ein Menü von bis zu sieben Gängen, das man in der Minimalvariante aber auch mit nur drei Gängen wählen kann. Lamperts Küche orientiert sich am klassisch französischen Stil, ist zeitgemäß und leicht. Der konfierte Hummerschwanz, kombiniert mit Blattspinat und Orange brachte den Hummer-Eigengeschmack schön zur Geltung. Das Duett vom Tiroler Kalb mit sehr guter Portweinjus, Polenta und hübschem Gemüse gefiel durch die sehr gute Fleischqualität. Nicht umsonst ist Tiroler Kalb so berühmt und begehrt. Die „Geschmacksexplosion von Ricotta, Mango, Himbeeren und Baumkuchen“ schmeckte so wie vorab versprochen. Für die versierte Weinbegleitung sorgen Topsommelier Karl Rotheneder und ein sehr reichlich ausgestatteter Keller.