Wer Wellness hört, hat unweigerlich Bilder von Entspannung, Massagen und Saunalandschaft im Kopf. Wellness kann Entspannung bedeuten, aber es ist viel mehr. Es ist der Weg hin zu einem besseren Leben insgesamt. Entgegen dem Irrglauben, der Begriff „Wellness“ sei eine Wortschöpfung aus Well-Being und Fit-ness, steht dieses Wort nach modernem Verständnis für ein ganzheitliches Gesundheitskonzept.

Nicht immer leicht und schon gar nicht selbstverständlich ist es, im gestressten Berufsalltag täglich diesem Ansatz nachzukommen und sein Leben danach auszurichten nur im Dienste der Gesundheit zu agieren. Umso wertvoller wird es in seinem wohlverdienten Urlaub ein Maximum an Angeboten zu erhalten, seinem Körper und dem Geist Gutes zu tun. Das sind die kleinen und sicherlich kostbaren Fluchten, der ersehnte Ausgleich zum anstrengenden Alltag.

Ein richtiger Wellnessurlaub umfasst nämlich bei weitem mehr, als das Absitzen dreier Aufgüsse in der Sauna und einem gemütlichen Schläfchen im Ruheraum. Es ist das Gesamtpaket an verschiedenen Maßnahmen, die einem das untrügliche Gefühl geben sich besser zu fühlen, erholt zu sein, wieder zu sich gefunden zu haben. Ein riesiges weiches Kissen an Annehmlichkeiten, in das man sich – beginnend beim Empfang im Hotel, über den Komfort der Zimmer und Suiten, dem Nachkommen und Erfüllen besonderer Wünsche, dem angenehm Unerwarteten, den kulinarischen Genüssen, dem großzügigen Spa – und Massagebereich, den Begegnungen mit besonderen Menschen – gerade bei uns im Kaiserhof getrost fallen lassen kann.

Die Rahmenbedingungen zu schaffen, in einer Qualität, die im vergleichbaren Umfeld immer von neutralen Juroren unter die vordersten Plätze gereiht werden, ist die eine Sache, um die wir uns laufend Bemühen. Die Besonderheiten zu schaffen, die uns im Gesamtpaket von Anderen unterscheiden, ist die andere Sache. Und das lohnt es sich immer wieder neu kennen zu lernen.